Die gesunde Blase

Bei Harnwegsinfekt

Wenn sich die Blase meldet. Entzündungshemmend und antibakteriell.

„Die gesunde Blase“ hilft bei der Behandlung von akuten Harnwegsinfekten, indem es Feuchte Hitze aus der Blase ausleitet. Die Rezeptur wirkt antibakteriell und sollte möglichst bei den ersten Symptomen eingenommen und bis zum Abklingen der Symptome durchgenommen werden. Bei Bedarf kann die Rezeptur auf bis zu 2xtgl. 4g gesteigert werden.

als Granulat

32.50

Nach Ansicht der TCM ist das Nieren Qi für die Kraft der Harnblase verantwortlich, so dass eine Schwäche dieses Bereiches zu einer Anfälligkeit der Harnblase führen kann. Ein akuter Harnwegsinfekt entspricht in den meisten Fällen einer Ansammlung von feuchter Hitze in der Blase. Sehr oft kann Kälte, die über den Tai Yang Meridian eingedrungen ist, die Ursache sein. Diese wandelt sich dann in Hitze um und verursacht eine Entzündung in diesem Bereich. Eine weitere Ursache für einen Harnwegsinfekt kann bei einem Herz-Feuer liegen. Hier führen Stress und emotionale Aufregung zu einer Überhitzung des Herzens, welches sich über den Dünndarm- und Blasen-Meridian und in die Blase fortsetzt. Bei chronischen Harnwegsinfekten findet sich häufig eine Schwäche des Nieren und Milz Qi mit einer Ansammlung von Feuchtigkeit in der unteren Leibeshöhle.

„Die gesunde Blase“ hilft bei der Behandlung von akuten Harnwegsinfekten, indem es Feuchte Hitze aus der Blase ausleitet. Die Rezeptur wirkt antibakteriell und sollte möglichst bei den ersten Symptomen eingenommen und bis zum Abklingen der Symptome durchgenommen werden. Bei Bedarf kann die Rezeptur auf bis zu 2xtgl. 4g gesteigert werden.

CHUAN XIN LIAN Andrographis Paniculatae Herba
DA QING YE Isatidis Folium
HUANG BAI Phellodendri Cortex
CHUAN MU TONG Caulis Clematidis Armandii
QU MAI Dianthi Herba
BIAN XU Polygoni Avicularis Herba
HUA SHI Talcum
CHE QIAN ZI Plantaginis Semen
ZHI ZI Gardeniae Jasminoidis Fructus
GAN CAO Glycyrrhizae Uralensis Radix
CANG ZHU Atractylodis Rhizoma
CHEN PI Citri Reticulatae Pericarpium
FU LING Poriae Cocos Sclerotium
PU GONG YING Taraxaci Mongolici Herba cum Radice
ZE XIE Alismatis Orientalis Rhizoma

Einnahme der Granulate
In der Dose befindet sich ein kleiner Messbecher. Die dort gekennzeichnete Menge des Granulates in einer Tasse mit ca. einem 1/8 Liter kochendem Wasser aufgießen und verrühren. Lauwarm ungefähr eine halbe Stunde vor oder nach einer Mahlzeit trinken.

Dosierung der Granulate
Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 2 mal täglich 2g, bei guter Verträglichkeit und Bedarf kann die Dosis (vor allem bei den Rezepturen für akute Beschwerden) auf 2x4g gesteigert werden. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.

Weitere Informationen
Hinweise zur Einnahme in Schwangerschaft und Stillzeit bzw. für Kinder, sowie zur langfristigen Einnahme, der Einnahme während eines Infektes, der gleichzeitigen Einnahme von mehreren Rezepturen und eventuellen Unverträglichkeiten finden Sie bei den FAQ.

Wir weisen darauf hin, dass die Webseite „anshenherbs.com“ lediglich als Informationsseite für die „Anshen Herbs“ Rezepturen und deren Wirkungen aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin fungiert. Die hier angegebenen Wirkungen und Anwendungsgebiete der Rezepturen beruhen auf jahrelanger klinischer Erfahrung und den Lehrmeinungen der TCM und dienen dem besseren Verständnis der Rezepturen.

Die angegebenen Rezepturen der „Anshen Herbs“ stellen eine Basisbehandlung der TCM bei verschiedenen klassischen Beschwerden des Alltags dar. Für einen langfristigen Heilerfolg bei komplexen oder schwerwiegenden Erkrankungen empfehlen wir selbstverständlich eine klassische, individuell angepasste TCM Behandlung beim Arzt des Vertrauens.

Alle Anshen Herbs Rezepturen beinhalten ausschließlich rezeptfrei erhältliche Kräuter und werden als magistrale Rezepturen in der Apotheke für Sie zubereitet. Die Zubereitung, der Verkauf und evtl. Versand, sowie die Abrechnung wird zur Gänze von der Apotheke zum Schwan, Schottengasse 14, 1010 Wien durchgeführt.